• Folge uns

  • Fast & safe shipping

  • Affordable shipping

  • Purchase on account

Lochkreise für Felgen: Die Bedeutung erklärt

Lochkreise für Felgen: Die Bedeutung erklärt

Artur Hoffmann |

Lochkreise für Felgen sind ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von Felgen für ein Auto. Der Lochkreis bezieht sich auf den Durchmesser des Kreises, auf dem die Mittelpunkte der Schraubenlöcher liegen, und ist in Millimetern angegeben. Die Anzahl, Form und Anordnung der Bolzenlöcher auf einer Felge müssen mit denen auf der Radnabe des Autos übereinstimmen, damit die Felge montiert werden kann.

Es gibt verschiedene Arten von Lochkreisen für Felgen, darunter 3-, 4-, 5-, 6- und 8-Loch-Lochkreise. Jeder Autohersteller hat seine eigenen Regeln für den Lochkreis, die Lochkreisdurchmesser, die Größen der Radnabenbohrungen und die Durchmesser der einzelnen Löcher. Es ist wichtig, den Lochkreis des Autos zu kennen, um sicherzustellen, dass die Felgen, die ausgewählt werden, richtig passen und sicher montiert werden können.

Beim Kauf von Felgen ist es wichtig, den Lochkreis genau zu vermessen, um sicherzustellen, dass die ausgewählten Felgen für das Auto geeignet sind. Es gibt viele Online-Ressourcen, die Informationen über Lochkreise für Felgen bereitstellen, einschließlich Datenbanken, die Lochkreisinformationen für verschiedene Automodelle enthalten. Es ist wichtig, die richtigen Informationen zu finden, um sicherzustellen, dass die ausgewählten Felgen sicher und richtig montiert werden können.

Zu unserem Shop

Grundlagen Der Lochkreise Für Felgen

Lochkreise bei Felgen sind ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von passenden Felgen für ein Auto. Der Lochkreis bezeichnet den Durchmesser des Kreises, auf dem die Mittelpunkte der Schraubenlöcher liegen. Er ist somit ein entscheidendes Maß für die Befestigung der Felge auf der Radnabe des Autos.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Lochkreis der Felge mit der Anzahl und Anordnung der Bolzenlöcher in der Radnabe des Autos übereinstimmen muss. Nur so kann eine korrekte Montage der Felge auf der Radnabe gewährleistet werden. Vor dem Kauf von Felgen sollte daher immer der Lochkreis des Autos ermittelt werden.

Die meisten Autos haben einen Lochkreis zwischen 100 und 130 mm. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, bei denen der Lochkreis abweicht. Es ist daher wichtig, den Lochkreis des Autos genau zu messen, um die passenden Felgen auszuwählen.

Es gibt verschiedene Arten von Lochkreisen, wie zum Beispiel den Fünfloch-Lochkreis oder den Sechskant-Lochkreis. Die Anzahl der Löcher und deren Anordnung sind dabei entscheidend für die Wahl der passenden Felge. Es ist daher wichtig, sich vor dem Kauf von Felgen über die spezifischen Anforderungen des Autos zu informieren.

Insgesamt ist der Lochkreis bei Felgen ein wichtiger Faktor, der bei der Auswahl der passenden Felgen für ein Auto berücksichtigt werden muss. Eine korrekte Montage und Befestigung der Felgen auf der Radnabe ist nur durch einen passenden Lochkreis gewährleistet.

Typen Von Lochkreisen

Lochkreise sind ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von Felgen für ein Auto. Es gibt verschiedene Typen von Lochkreisen, die je nach Automarke und Modell variieren können. In diesem Abschnitt werden die gängigsten Typen von Lochkreisen erläutert.

4-Loch Lochkreis

Der 4-Loch Lochkreis ist einer der am häufigsten verwendeten Lochkreise. Er wird oft bei kleineren Autos verwendet und hat einen Durchmesser von etwa 100 mm. Der Abstand zwischen den Löchern beträgt in der Regel 4 x 100 mm.

5-Loch Lochkreis

Der 5-Loch Lochkreis ist ebenfalls sehr verbreitet und wird oft bei größeren Autos verwendet. Er hat einen Durchmesser von etwa 120 mm und einen Lochabstand von 5 x 120 mm.

6-Loch Lochkreis

Der 6-Loch Lochkreis ist seltener anzutreffen und wird oft bei Geländewagen und Pickups verwendet. Er hat einen Durchmesser von etwa 140 mm und einen Lochabstand von 6 x 140 mm.

Andere Lochkreise

Es gibt auch andere Lochkreise wie 3-Loch, 8-Loch und 10-Loch Lochkreise, die jedoch weniger verbreitet sind. Bei der Auswahl von Felgen ist es wichtig, den richtigen Lochkreis zu wählen, der zum Automodell passt. Wenn der Lochkreis nicht übereinstimmt, kann dies zu Problemen bei der Montage der Felgen führen.

Zusammenfassend gibt es verschiedene Typen von Lochkreisen für Felgen, die je nach Automodell variieren können. Die gängigsten Typen sind der 4-Loch, 5-Loch und 6-Loch Lochkreis. Es ist wichtig, den richtigen Lochkreis zu wählen, um Probleme bei der Montage der Felgen zu vermeiden.

Lochkreise Für Autos

Der Lochkreis bei Felgen ist ein wichtiger Faktor, der bestimmt, ob die Felgen auf ein bestimmtes Auto passen oder nicht. Der Lochkreis bezeichnet den Durchmesser des Bohrkreises, in dem die Radbolzen oder -muttern befestigt werden. Die meisten Autos haben einen Lochkreis zwischen 4 und 6 Bolzen und einem Durchmesser von 98 bis 130 mm.

Es ist wichtig, den richtigen Lochkreis für das Auto zu wählen, da sonst die Felgen nicht passen und Probleme mit der Sicherheit und der Leistung des Fahrzeugs auftreten können. Um den richtigen Lochkreis zu ermitteln, kann man entweder das Handbuch des Autos überprüfen oder eine Online-Datenbank wie Lochkreisdaten.de verwenden.

Es gibt verschiedene Lochkreise für verschiedene Automarken und -modelle. Zum Beispiel haben die meisten Volkswagen-Modelle einen Lochkreis von 5x112, während die meisten BMW-Modelle einen Lochkreis von 5x120 haben. Es ist wichtig, den richtigen Lochkreis für das spezifische Modell zu wählen, um eine perfekte Passform zu gewährleisten.

Neben dem Lochkreis gibt es auch andere Faktoren, die bei der Auswahl von Felgen berücksichtigt werden sollten, wie zum Beispiel die Einpresstiefe (ET), die Zentrierbohrung und die Größe der Felge. Es ist wichtig, alle diese Faktoren zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass die Felgen perfekt auf das Auto passen und die Leistung nicht beeinträchtigt wird.

Insgesamt ist es wichtig, den richtigen Lochkreis für das Auto zu wählen, um sicherzustellen, dass die Felgen perfekt passen und das Fahrzeug sicher und leistungsstark bleibt. Eine Online-Datenbank wie Lochkreisdaten.de kann bei der Suche nach dem richtigen Lochkreis für das Auto helfen und somit die Auswahl der perfekten Felgen erleichtern.

Lochkreise Für Felgen

Lochkreise sind ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von Felgen für ein Fahrzeug. Der Lochkreis bezeichnet den Durchmesser des Kreises, auf dem die Mittelpunkte der Schraubenlöcher liegen. Es ist wichtig, dass der Lochkreis der Felge mit dem Lochkreis der Radnabe des Fahrzeugs übereinstimmt, um eine sichere und stabile Montage zu gewährleisten.

Bei der Suche nach den passenden Felgen für das Fahrzeug kann man auf verschiedene Arten vorgehen. Eine Möglichkeit ist die Suche nach dem Fahrzeugmodell und dessen Lochkreis in einer Online-Datenbank wie felgenlochkreis.de oder lochkreisdaten.de. Dort kann man schnell und einfach den passenden Lochkreis für das Fahrzeug finden.

Es ist auch wichtig, die Anzahl der Bohrlöcher zu berücksichtigen, da diese je nach Fahrzeugmodell variieren kann. Eine Felge mit dem falschen Lochkreis oder einer falschen Anzahl von Bohrlöchern kann nicht sicher montiert werden und kann zu gefährlichen Situationen führen.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl von Felgen ist der Offset oder die ET-Maße. Dies bezieht sich auf den Abstand zwischen der Radmitte und der Montagefläche der Felge. Ein falscher Offset kann zu Problemen mit der Lenkung und dem Fahrverhalten führen.

Insgesamt ist es wichtig, bei der Auswahl von Felgen für ein Fahrzeug den Lochkreis und die Anzahl der Bohrlöcher sorgfältig zu prüfen und sicherzustellen, dass sie mit dem Fahrzeug übereinstimmen. Eine falsche Auswahl kann zu gefährlichen Situationen führen und das Fahrverhalten beeinträchtigen.

Auswahl Der Richtigen Lochkreise Für Felgen

Die Auswahl der richtigen Lochkreise für Felgen ist ein wichtiger Faktor bei der Wahl von Felgen für ein Fahrzeug. Der Lochkreis bezeichnet den Durchmesser des Kreises, auf dem die Mittelpunkte der Schraubenlöcher liegen. Es ist wichtig, den richtigen Lochkreis zu wählen, da eine falsche Wahl dazu führen kann, dass die Felgen nicht auf das Fahrzeug passen.

Um den passenden Lochkreis zu ermitteln, sollten folgende Kriterien verglichen werden:

  • Lochanzahl
  • Abstand der Löcher
  • Durchmesser des Lochkreises
  • Durchmesser der Löcher
  • Größe der Radnabenbohrung

Die Anzahl der Bolzenlöcher kann einfach durch Zählen ermittelt werden. Der Abstand der Löcher wird von der Mitte eines Bolzenlochs zum Mittelpunkt des gegenüberliegenden Bolzenlochs gemessen. Der Durchmesser des Lochkreises wird durch das Messen des Abstands zwischen den Mittelpunkten zweier gegenüberliegender Bolzenlöcher ermittelt. Der Durchmesser der Löcher kann durch das Messen des Lochs selbst ermittelt werden. Die Größe der Radnabenbohrung kann den Fahrzeugpapieren entnommen oder beim Fahrzeughersteller erfragt werden.

Es ist auch wichtig, die Einpresstiefe und die erlaubten Größen des Autoreifens mit zum Fahrzeug passenden Tragfähigkeits- sowie Geschwindigkeitsindex zu berücksichtigen. Diese Daten können den Fahrzeugpapieren entnommen oder beim Fahrzeughersteller erfragt werden.

In der Felgenbezeichnung wird auch mit dem Lochkreis die Lochzahl angegeben. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass die Felgen die richtige Lochzahl für das Fahrzeug haben. Wenn die Felgen nicht die richtige Lochzahl haben, passen sie nicht auf das Fahrzeug.

Insgesamt ist es wichtig, sorgfältig zu prüfen, ob die gewählten Felgen den richtigen Lochkreis für das Fahrzeug haben. Eine falsche Wahl kann zu Problemen wie schlechter Leistung und Sicherheitsrisiken führen.

Häufig Gestellte Fragen

Was ist ein Lochkreis?

Ein Lochkreis ist die Anzahl der Löcher in einer Felge und der Abstand zwischen den gegenüberliegenden Löchern. Der Lochkreis ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von Felgen für ein bestimmtes Fahrzeug. Es ist wichtig, den richtigen Lochkreis zu wählen, um eine sichere und passgenaue Montage zu gewährleisten.

Wie messe ich den Lochkreis?

Um den Lochkreis zu messen, müssen Sie den Abstand zwischen den gegenüberliegenden Löchern auf der Felge messen. Sie können dies mit einem Messschieber tun. Es ist auch möglich, den Lochkreis mit einem Zollstock zu messen, indem Sie den Abstand zwischen den gegenüberliegenden Löchern messen und diesen Wert durch 0,8 teilen.

Wie finde ich den Lochkreis meines Autos?

Der Lochkreis eines Autos kann in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs oder auf der Website des Herstellers gefunden werden. Es ist auch möglich, den Lochkreis manuell zu messen, indem Sie den Abstand zwischen den gegenüberliegenden Löchern auf dem Rad messen.

Welche Lochkreise sind für mein Auto geeignet?

Die Lochkreise, die für ein bestimmtes Auto geeignet sind, hängen von der Marke und dem Modell des Fahrzeugs ab. Es ist wichtig, den richtigen Lochkreis zu wählen, um eine sichere und passgenaue Montage zu gewährleisten. Informationen zu den passenden Lochkreisen finden Sie in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs oder auf der Website des Herstellers.

Kann ich Felgen mit unterschiedlichen Lochkreisen verwenden?

Es wird nicht empfohlen, Felgen mit unterschiedlichen Lochkreisen zu verwenden. Felgen mit einem falschen Lochkreis können nicht sicher montiert werden und können zu Schäden am Fahrzeug führen. Es ist wichtig, den richtigen Lochkreis für Ihr Fahrzeug zu wählen.

Welche anderen Faktoren sind bei der Auswahl von Felgen zu berücksichtigen?

Zusätzlich zum Lochkreis sollten bei der Auswahl von Felgen auch andere Faktoren berücksichtigt werden, wie zum Beispiel die Größe der Felgen, die Einpresstiefe (ET) und das Material der Felgen. Es ist wichtig, alle diese Faktoren zu berücksichtigen, um eine sichere und passgenaue Montage zu gewährleisten. Informationen zu den passenden Felgen finden Sie in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs oder auf der Website des Herstellers.

Verschiedene Lochkreise

 

Lochkreise für die gängisten Offroad-Fahrzeuge

Audi Offroad Lochkreise

Audi Q3:

  • Audi Q3 (2011-heute): 5x112

Audi Q5:

  • Audi Q5 (2008-heute): 5x112

Audi Q7:

  • Audi Q7 (2005–2015): 5x130
  • Audi Q7 (2015–heute): 5x112

Audi Q8:

  • Audi Q8 (2018-heute): 5x112

Audi Allroad Modelle:

  • Audi A4 Allroad (2009-heute): 5x112
  • Audi A6 Allroad (2000-heute): 5x112

Ford Lochkreise

Ford Bronco:

  • Ford Bronco (1966–1996): 5x139.7
  • Ford Bronco (2021–heute): 6x139.7 (auch als 6x5.5" bekannt)

Ford Bronco II:

  • Ford Bronco II (1984–1990): 5x114.3 (auch als 5x4.5" bekannt)

Ford Bronco Sport:

  • Ford Bronco Sport (2021–heute): 5x108

Ford F-150 Serie (einschließlich Raptor):

  • Ford F-150 (1997–heute): 6x135
  • Ford F-150 Raptor (2010–heute): 6x135

Ford Ranger:

  • Ford Ranger (1998–2011): 5x114.3
  • Ford Ranger (2019–heute, Nordamerika): 6x139.7

Ford Explorer SUV (ab der 2. Generation einschließlich Explorer Sport und Sport Trac):

  • Ford Explorer (1995–2010): 5x114.3
  • Ford Explorer (2011–heite): 5x114.3

Busse/Vans:

Ford Transit:

  • Ford Transit Connect (2010–heute): 5x108
  • Ford Transit (2013–heute): 5x160, 5x170, 6x180, je nach Modell und Version (z.B. schwerere Modelle)

Ford E-Series/Econoline:

  • Ford E-Series/Econoline (1975–2014): 8x165.1 (für E-250 und E-350 Modelle)

Fiat Lochkreise

  • Fiat Panda 4x4 (einschließlich Panda Cross), bekannt für seine Offroad-Fähigkeiten innerhalb seines Segments, hat üblicherweise einen Lochkreis von 4x98.

  • Fiat Professionals Linie von leichten Nutzfahrzeugen, wie der Fiat Ducato oder der Fiat Fullback (welcher im Wesentlichen ein umgebrandeter Mitsubishi L200 ist), könnten auch in gewissem Maße für Offroad-Bedingungen geeignet sein:

  • Fiat Fullback: 6x139.7 (was üblich für viele Pick-Up Trucks ist.)

Mercedes Benz Lochkreise

Mercedes-Benz G-Klasse (Geländewagen):

  • Mercedes-Benz G-Klasse (1979-heute): 5x130

Mercedes-Benz GL-Klasse / GLS-Klasse (SUV):

  • Mercedes-Benz GL-Klasse (X164) (2006-2012): 5x112
  • Mercedes-Benz GL-Klasse (X166) (2012-2015): 5x112
  • Mercedes-Benz GLS-Klasse (X166) (2016-2019): 5x112
  • Mercedes-Benz GLS-Klasse (X167) (2020-heute): 5x112

Mercedes-Benz ML-Klasse / GLE-Klasse (SUV):

  • Mercedes-Benz ML-Klasse (W163) (1997-2005): 5x112
  • Mercedes-Benz ML-Klasse (W164) (2005-2011): 5x112
  • Mercedes-Benz ML-Klasse (W166) (2011-2015): 5x112
  • Mercedes-Benz GLE-Klasse (W166) (2016-2019): 5x112
  • Mercedes-Benz GLE-Klasse (W167) (2020-heute): 5x112

Mercedes-Benz GLC-Klasse (SUV):

  • Mercedes-Benz GLC-Klasse (X253) (2015-heute): 5x112

Mercedes-Benz GLA-Klasse (SUV):

  • Mercedes-Benz GLA-Klasse (X156) (2014-2020): 5x112
  • Mercedes-Benz GLA-Klasse (H247) (2020-heute): 5x112

Mercedes-Benz X-Klasse (Pick-up):

  • Mercedes-Benz X-Klasse (2017-2020): 6x114.3

Mercedes-Benz Sprinter (Van/Buss):

  • Mercedes-Benz Sprinter (1995-2006, T1N, erste Generation): 5x130 (für leichtere Modelle), 6x205 (für schwerere Modelle)
  • Mercedes-Benz Sprinter (2006-2018, NCV3, zweite Generation): 6x130
  • Mercedes-Benz Sprinter (ab 2018, VS30, dritte Generation): Lochkreis kann je nach Modell und Ausstattung variieren, häufig 6x130 für 2500er-Modelle und 6x205 für schwerere 3500er-Modelle

Mercedes-Benz V-Klasse / Vito (Van/Buss):

  • Mercedes-Benz Vito (W638) (1996-2003): 5x112
  • Mercedes-Benz Vito (W639) (2003-2014): 5x112
  • Mercedes-Benz Vito (W447) (2014-heute): 5x112
  • Mercedes-Benz V-Klasse (W447) (2014-heute): 5x112

Volkswagen Lochkreise

VW Amarok:

  • VW Amarok: 5x120

VW Caddy (inklusive Alltrack-Versionen mit erhöhter Bodenfreiheit und Robustheit):

  • VW Caddy (2004-2020): 5x112
  • VW Caddy (ab 2021): 5x112

VW Transporter / Multivan / Caravelle / California (T-Reihe, beliebt für Offroad-Umbauten und Allrad-Versionen):

  • VW T4 (1990–2003): 5x112
  • VW T5 (2003–2015): 5x120
  • VW T6 (ab 2015): 5x120

VW Crafter (ähnliche Größe wie der Transporter, aber in der Regel mehr für gewerbliche Zwecke genutzt):

  • VW Crafter (vor 2017, basierend auf Mercedes-Benz Sprinter): 6x130
  • VW Crafter (ab 2017, eigene VW-Entwicklung): 6x120

VW Touareg (SUV mit Offroad-Fähigkeiten):

  • VW Touareg (2002–2010): 5x130
  • VW Touareg (ab 2010): 5x130

Toyota Lochkreise

Toyota Land Cruiser:

  • Toyota Land Cruiser 80 Series (1990–1997): 6x139.7
  • Toyota Land Cruiser 90 Series (1996–2002): 6x139.7
  • Toyota Land Cruiser 100 Series (1998–2007): 5x150
  • Toyota Land Cruiser 120 Series (2002–2009): 6x139.7
  • Toyota Land Cruiser 150 Series (2009-heute): 6x139.7
  • Toyota Land Cruiser 200 Series (2007-heute): 5x150

Toyota Hilux:

  • Toyota Hilux (verschiedene Generationen, einschließlich der aktuellen): 6x139.7

Toyota Tacoma:

  • Toyota Tacoma (1995-heute): 6x139.7

Toyota Tundra:

  • Toyota Tundra (2000-heute): 5x150

Toyota 4Runner:

  • Toyota 4Runner (1989-heute): 6x139.7

Toyota Sequoia:

  • Toyota Sequoia (2000-heute): 5x150

Toyota FJ Cruiser:

  • Toyota FJ Cruiser (2006–2014): 6x139.7

Toyota Hiace (gilt insbesondere für Modelle mit Vierradantrieb):

  • Toyota Hiace (verschiedene Generationen): 5x114.3 oder 6x139.7, je nach Modell und Ausstattung

Chevrolet Lochkreise

Chevrolet Colorado:

  • Chevrolet Colorado (2004–2012): 6x139.7
  • Chevrolet Colorado (2012–heute): 6x120

Chevrolet Silverado:

  • Chevrolet Silverado 1500 (diverse Jahrgänge bis heute): 6x139.7
  • Chevrolet Silverado 2500/3500 (diverse Jahrgänge): 8x180 (neuere “HD” Modelle)

Chevrolet Tahoe:

  • Chevrolet Tahoe (diverse Jahrgänge bis heute): 6x139.7

Chevrolet Suburban:

  • Chevrolet Suburban (diverse Jahrgänge bis heute): 6x139.7

Chevrolet Avalanche:

  • Chevrolet Avalanche (2001–2013): 6x139.7

Chevrolet Express:

  • Chevrolet Express (diverse Jahrgänge bis heute): 8x165.1 (oder auch als 8x6.5" bekannt)

Chevrolet Trailblazer:

  • Chevrolet Trailblazer (2001–2009): 6x127
  • Chevrolet Trailblazer (2019–heute): Lochkreis könnte je nach Markt und Modell variieren

Chevrolet Traverse:

  • Chevrolet Traverse (2009-heute): 6x132

Lochkreise Escalade

  • Cadillac Escalade (1999–2000): 6x139.7
  • Cadillac Escalade (2002–2006): 6x139.7
  • Cadillac Escalade (2007–2014): 6x139.7
  • Cadillac Escalade (2015–2020): 6x139.7
  • Cadillac Escalade (2021–heute): 6x139.7

Lochkreise Dodge

Dodge Ram Trucks:

  • Dodge Ram 1500 (1994–2001): 5x139.7
  • Dodge Ram 1500 (2002–2018): 5x139.7 (auch bekannt als 5x5.5" für einige Modelle)
  • Ram 1500 (2019-heute): 6x139.7 (seit der Trennung von Dodge und Ram als eigene Trucks-Marke)
  • Dodge Ram 2500 & 3500 SRW (Single Rear Wheel) (1994–2010): 8x165.1 (auch bekannt als 8x6.5")
  • Dodge Ram 2500 & 3500 SRW (2011-heute): 8x165.1 oder 8x170 (je nach Ausstattung und Modell)

Dodge Durango:

  • Dodge Durango (1998–2003): 6x114.3
  • Dodge Durango (2004–2009): 5x139.7
  • Dodge Durango (2011-heute): 5x127

Dodge Dakota:

  • Dodge Dakota (1987–1990): 5x114.3
  • Dodge Dakota (1991–2004): 6x114.3
  • Dodge Dakota (2005–2011): 5x139.7

Dodge bietet auch Vans/Minivans an, aber diese sind nicht typischerweise für Offroad-Einsatz konzipiert. Das bekannteste Beispiel eines Dodge-Vans ist:

Dodge Grand Caravan:

  • Dodge Grand Caravan (1984–2020): 5x127

Jumper/Sprinter
Citroën Jumper / Peugeot Boxer / Fiat Ducato:
Diese Modelle sind technisch ähnlich, da sie aus einer zwischen Marken bestehenden Kooperation hervorgegangen sind:

  • 5x118
  • 5x130
  • 6x130

Die genauen Lochkreisabmessungen können variieren, insbesondere bei unterschiedlichen Gewichtsklassen und je nachdem, welche Art von Allrad-System (falls vorhanden) verbaut ist.

Mercedes-Benz Sprinter:
Der Sprinter ist in verschiedenen Konfigurationen und mit verschiedenen Radständen sowie Einzel- und Zwillingsbereifung hinten erhältlich, was ebenfalls Einfluss auf die Lochkreisabmessungen hat.

Für Modelle vor 2006:

  • Sprinter 208D - 416D (SWB, MWB, LWB): 5x130

Für Modelle nach dem Jahr 2006 (und generell für die zweite Generation, die 2006 eingeführt wurde):

  • Sprinter 2500: 6x130
  • Sprinter 3500 (mit Zwillingsbereifung): 6x205

Für die neueste Generation des Sprinters ab ca. 2018 könnte sich der Lochkreis je nach Modell und Ausstattung unterscheiden:

  • Sprinter 2500: 6x130
  • Sprinter 3500 und 4500 (mit Zwillingsbereifung): 6x205

Lochkreise Hummer

Hummer H1

  • Produktionsjahre: 1992 - 2006
  • Lochkreis: 8x165.1 (8x6.5")

Hummer H2

  • Produktionsjahre: 2003 - 2009
  • Lochkreis: 8x165.1 (8x6.5")

Hummer H3

  • Produktionsjahre: 2005 - 2010
  • Lochkreis: 6x139.7 (6x5.5")

Lochkreise Renault/Duster

Renault Duster (auch bekannt als Dacia Duster in einigen Märkten)

  • Duster I (2010–2017) – 5x114.3
  • Duster II (seit 2017) – 5x114.3

Lochkreise Suzuki


Jimny
  • 1998–2018 (3. Generation) – 5x139.7
  • 2018–heute (4. Generation) – 5x139.7
Grand Vitara
  • 1998–2005 (1. Generation) – 5x139.7
  • 2005–2015 (2. Generation) – 5x114.3

Lochkreise Isuzu

D-Max

  • 2002–2012 (1. Generation) – 6x139.7
  • 2012–heute (2. und 3. Generation) – 6x139.7

  • Mitsubishi

    Pajero/Montero/Shogun

  • 2000–2006 (3. Generation) – 6x139.7
  • 2006–heute (4. Generation) – 6x139.7
  •  

    L200/Triton

  • 2005–2015 (4. Generation) – 6x139.7
  • 2015–heute (5. Generation) – 6x139.7

  • Lochkreise Subaru

  • Outback (nicht traditionell als Offroad-Fahrzeug kategorisiert, aber mit Allrad und höherer Bodenfreiheit)
  • Mehrere Generationen seit 1994 – 5x100 oder 5x114.3 (abhängig von Jahr und Modell)

  • Lochkreise Nissan

    Patrol

  • Y61 (1997–2020) – 6x139.7
  • Y62 (2010–heute) – 6x139.7
  • Xterra

  • 2000–2015 – 6x114.3
  •  

    Navara/Frontier

  • D40 (2004–2015) – 6x114.3
  • D23/NP300 (2014–heute) – 6x114.3

  • Lochkreise Jeep

    Wrangler

  • TJ (1997–2006) – 5x114.3
  • JK (2007–2018) – 5x127
  • JL (2018–heute) – 5x127
  •  

    Cherokee (XJ, nicht Grand Cherokee)
  • 1984–2001 – 5x114.3